Skip to main content

Handyvergleich ohne Vertrag 2017

1234
Apple MQAD2ZD/A iPhone X 14,7 cm (5,8 Zoll), (64GB, 12MP Kamera, Auflösung 2436 x 1125 Pixel) Silber - 1 Empfohlen HTC 10 Smartphone (13,2 cm (5,2 Zoll) Super LCD 5 Display, 1440 x 2560 Pixel, 12 Ultrapixel, 32 GB, Android) carbon grau - Huawei P10 Smartphone (12,95 cm (5,1 Zoll) Touch-Display, 64 GB Interner Speicher, Android 7.0) Graphite Black - Samsung Galaxy S8 Smartphone (5,8 Zoll (14,7 cm) Touch-Display, 64GB interner Speicher, Android OS) midnight black -
ModelliPhone XHTC 10Huawei P10Samsung Galaxy S8
Preis

1.187,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

360,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

425,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

563,00 € 799,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Artikelgewicht450 Gramm161 Gramm145 Gramm155 Gramm
Displaygroesse5,8 Zoll5,3 Zoll5,1 Zoll5,8 Zoll
Speicherkapazit√§t64 GB32 GB64 GB64 GB
BatteriezusammensetzungLithium IonLithium PolymerLithium IonLithium Ion
TelefontypNano-SimNano-SimNano-SimNano-Sim
BetriebssystemiOSAndroidAndroidAndroid
DisplaytechnologieOLEDLCDIPSSuper AMOLED
max. Displayaufl√∂sung2436x1125 Pixel2560x1440 Pixel1920x1080 Pixel2560x1440 Pixel
durchschnittliche Gespr√§chsdauer21 Std.11 Std.18 Std.20 Std.
Preis

1.187,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

360,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

425,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

563,00 € 799,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufenDetailsNicht Verf√ľgbarDetailsNicht Verf√ľgbarDetailsKaufen

Top Seller

LG K7

109,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
LG X Screen

112,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
HTC ONE A9

279,15 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
HTC 10

360,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Huawei P10

425,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Samsung Galaxy S8

563,00 € 799,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testsieger
Apple iPhone 7

560,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Samsung Galaxy A3

210,00 € 329,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

 

Warum sollte man Handys vergleichen?

Bei der Suche nach einem neuen Handy, sollte man nicht direkt das erstbeste Produkt nehmen, das einem gef√§llt. Doch oft ist genau das der Fall: man schaut nicht genauer hin und √§rgert sich im Nachhinein, weil man etwas besseres gefunden h√§tte. Genau aus diesem Grund, sollte man vor dem Kauf¬†mehrere Varianten vergleichen. So findet man das individuell passende Produkt, das genau das hat, auf was man pers√∂nlich Wert legt. Auch der Preis variiert stark von Produkt zu Produkt, vor allem im Bezug auf verschiedene Anbieter der Produkte, weshalb man mit Hilfe des Handyvergleichs die verschiedenen Preise √ľbersichtlich aufgezeigt bekommt.

Welche Daten sind beim Vergleich wichtig?

Beim Vergleich der¬†verschiedenen Modelle, gibt es zahlreiche Daten, die Sie vergleichen k√∂nnen. Neben kleineren Details wie der Farbe, dem Design oder der Gr√∂√üe, stehen einige Aspekte hierbei allerdings im Vordergrund. Besonders wichtig sind im Vergleich das¬†Betriebssystem, die¬†Akkuleistung¬†und der¬†Speicherplatz, auf welche im folgenden noch genauer eingegangen werden muss. Diese Aspekte sollten gut¬†individuell angepasst¬†werden und man sollte sich die Zeit f√ľr einen Vergleich auf jeden Fall nehmen, um nicht im schlimmsten Fall entt√§uscht zu sein.

Betriebssysteme der Handys

Dieser Aspekt ist bei vielen Kunden sehr im Vordergrund, da man mit manchen Betriebssystemen besser zurecht kommt als mit anderen. Eines der beliebtesten Systeme ist¬†Android, welches von Google entwickelt wurde und von den Handyanbietern auf ihre Ger√§te angepasst wird. Der Nachteil dabei ist, dass die Nutzer oft etwas l√§nger auf Updates warten m√ľssen. Der gro√üe Vorteil allerdings ist, dass Medien sehr bequem √ľber USB vom PC auf das Handy √ľbertragen werden k√∂nnen.¬†Der gro√üe Konkurrent zu Android ist¬†iOS, das Betriebssystem von dem Handyhersteller Apple. Leider gibt es hier die Nachteile, dass Medien √ľber iTunes √ľbertragen werden m√ľssen und von den App Store ein Nutzerkonto zwangsl√§ufig ben√∂tigt wird. Was das Betriebssystem aber so beliebt macht, ist die hohe Benutzerfreundlichkeit, da Ger√§te mit iOS sehr einfach zu bedienen sind. Zudem ist das Angebot an Apps sehr gro√ü und es gibt sehr h√§ufig Updates, um das Betriebssystem noch mehr zu optimieren. Immer mehr aufkommend ist das Betriebssystem¬†Windows Phone¬†von Microsoft, das wie Android von mehreren Handyanbietern genutzt werden kann. Genauso wie bei iOS ist f√ľr Windows Phone Store ein Konto notwendig, um Apps laden zu k√∂nnen. Im Bereich der Medien√ľbertragung von PC zu Handy punktet das System, da es wie Android keine eigene Software ben√∂tigt. Systemaktualisierungen werden zudem nicht von den einzelnen Handyanbietern gesteuert, sondern von Microsoft selbst bedient. Ein eher unbekanntes Betriebssystem ist¬†Blackberry OS, da direkt von dem Anbieter Blackberry entwickelt wurde. Besonders vorteilhaft ist das System f√ľr Unternehmenskunden, da es spezielle Synchronisations- und E-Mail-Funktionen bietet, die aber eine Netzwerkrechner-Infrastruktur voraussetzen. Seit der Blackberry-OS-Version 10 k√∂nnen aber auch andere E-Mail, Kalender- und Adressbuch-Dienste genutzt werden. Medien werden vom PC mit Hilfe eines Programms √ľbertragen und Apps k√∂nnen bequem aus der Blackberry App World geladen werden.

Akkuleistung des Handys

Ein weiterer Aspekt beim Vergleich der vielen verschiedenen Handys ist die Akkuleistung der jeweiligen Mobiltelefone. Je nachdem, wie viel man sein Telefon benutzen möchte, kann man entscheiden, wie lange der Akku eines neuen Gerätes halten soll. Wenn Sie beispielsweise sehr viel unterwegs sind und dabei Ihr Handy häufig benutzen möchten, sollte Sie hier besonders auf eine gute Akkuleistung achten.

Speicherkapazität des Handys

Im Bezug auf die¬†Speicherkapazit√§t¬†muss man sich vorher gut √ľberlegen, f√ľr was man das Handy benutzen m√∂chte. Hier kann man das Handy recht individuell an seine W√ľnsche anpassen. Grob gliedern l√§sst sich der Speicherplatz in¬†8GB,¬†16 GB,¬†32 GB,¬†64GB¬†und¬†128GB, wobei vor allem 8GB nur noch selten angeboten werden. Bei sehr vielen Bildern, Videos, E-Mails und anderen Dateien, sollte eher ein gr√∂√üerer Speicherplatz, wie zum Beispiel 32 GB, gew√§hlt werden, da die Speicherkapazit√§t recht schnell ausgesch√∂pft sein kann. Falls man sich aber doch f√ľr zu wenig Speicherkapazit√§t entschieden hat, gibt es bei vielen Ger√§ten unterschiedlicher Handyanbieter die Option eine weitere Speicherkarte einzulegen.

Welches sind die beliebtesten Handyhersteller?

Die wohl¬†beliebtesten Handyhersteller¬†sind derzeit¬†Apple¬†und¬†Samsung, welche stark konkurrieren und um die Spitze k√§mpfen. Diese beiden Hersteller unterscheiden sich sehr stark im Bezug auf Design, aber auch im Bezug auf das Betriebssystem. Wegen der sehr fortschrittlichen Technik und dem aufwendigen Design liegen die Ger√§te der beiden Handyhersteller aber auch im oberen Preissegment im Bereich der Mobiltelefone. Doch auch andere Hersteller wie¬†Huawei,¬†LG¬†oder¬†Sony¬†liegen sehr weit vorne. Diese sind vor allem bei Kunden beliebt, die nicht zu viel f√ľr ihr Mobiltelefon ausgeben m√∂chten, da die Handys eine gute Leistung f√ľr einen entsprechenden Preis bieten.

Vergleich von Handytarifen

Falls das neue Ger√§t auch einen Tarif beinhalten soll oder falls im Laufe der Zeit gewechselt werden soll, lohnt es sich auch den¬†Handytarif¬†sorgf√§ltig auszuw√§hlen und¬†verschiedene Tarife¬†zu vergleichen.¬†Als erstes sollte man entscheiden, ob man¬†Internet¬†ben√∂tigt, was in der heutigen Zeit allerdings meist der Fall ist. Nun muss man nur noch √ľberlegen, wie viele¬†Daten pro Monat¬†man verbraucht. Hier lohnt es sich vor allem die √ľblichen WLAN-Netzwerke, in denen man sich befindet, mit in die √úberlegung einzubeziehen. Denn wenn Sie beispielsweise nicht viel unterwegs sind und meist nur im WLAN-Netzwerk zu Hause oder in der Arbeit/Universit√§t angemeldet sind, reicht oft schon eine Option mit 500MB oder 1GB pro Monat.

Der n√§chste Aspekt ist die¬†Telefonie. Vor allem wenn Sie gesch√§ftlich viel telefonieren oder gerne mit Familie oder Freunden lange und viel telefonieren, sollten Sie auf eine Allnet-Flat setzen, mit der Sie kostenlos ins Festnetz und Mobilfunknetz telefonieren k√∂nnen. Bei weniger Bedarf gibt es auch Optionen mit einer begrenzten Anzahl an Freiminuten, wie zum Beispiel 120 Freiminuten.¬†Als letztes gibt es noch die M√∂glichkeit der¬†SMS-Flat¬†oder¬†Frei-SMS. Dies lohnt sich allerdings nur bei Kontakten, die Sie nicht anrufen oder die Sie nicht per Internetmessenger, wie WhatsApp oder per E-Mail erreichen k√∂nnen. Falls dies der Fall ist, sollten Sie sich dar√ľber informieren, wie viele Frei-SMS es bei verschiedenen Tarifen gibt oder wie viele eine SMS bei einem Tarif kostet, um sich zu √ľberlegen, ob Sie eine komplette SMS-Flat m√∂chten.